Veranstaltungen

 

Pauschalreisen 

Städtereisen, Aktivurlaub, Kurzurlaub in ThüringenRomantik ReisenWellness,  Wochenendreisen, Valentinstag, OsternPfingstreise, Himmelfahrts-ausflug, Weihnachten, Silvesterreise, Last Minute, Luxus Pur, Hotel Thüringen

Tags 

Thüringen, Rennsteig, Wandern, Pauschalreise, UrlaubsregionWald, Zwergenpark, Goethewanderweg, Weimar, Rezepte, Bauerngeneral, Meeresaquarium, Radwandern, Bücher, Video, Karte Thüringen, Erfurt, Thüringer Kloß, Karpfenpfeiffer, Sehenswürdigkeiten, Sagen, Übernachten, Veranstaltungen, Forum

Social Media 
Folgen Sie uns auf Facebook oder empfehlen Sie uns weiter.
Hinweis 

Diese Internetseite ist optimiert für den Mozilla Firefox Browser. Um Darstellungsprobleme zu vermeiden und alle Funktionen nutzen zu können:

 

 Mozilla Firefox kostenloser Download

kostenloser Download

 Bad Liebenstein - Informationen:
 Sehen und erleben | Feste feiern | Wandern und erholen | aktuelles Wetter & Routenplaner |
 Umgebung

Blick auf Bad Liebenstein
Blick auf Bad Liebenstein

Bad Liebenstein in Thüringen

 

Am Südwesthang des Thüringer Waldes liegt der Kurort Bad Liebenstein. Den Namen Liebenstein trug ehemals nur die Burg, die im 14. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde und deren Ruine heute noch den Burgberg krönt. Es wird jedoch angenommen, das im Tal der Grumbach schon vor der Erbauung der Burg Bauernsiedlungen entstanden, welche später das Dorf Grumbach bildeten. Ende des 16. Jahrhunderts entstanden dann Häuser in der Talmulde zwischen dem Schlossberg und dem Aschenberg, dort wo eine Quelle entsprang, die Suerborn oder Sauerbrunnen hieß und der Siedlung ihren Namen gab. 1801 wurden beide Dörfer vereint und der neue Ort erhielt den Namen der Burg: Liebenstein.

 

Ruine der Burg Liebenstein
Ruine der Burg Liebenstein

Die heilkräftigen Eigenschaften des Wassers der Quelle in Liebenstein waren schon von Alters her bekannt und geschätzt. Schon im Jahre 1610 wurde sie in einer der ersten Brunnenschriften Deutschlands erwähnt und Herzog Casimir von Coburg wandte schon damals 10 Sommer in Folge die Kur in dem neu gegründeten Brunnenort an. 1677 fiel die Herrschaft an den Herzog Bernhard I. von Sachsen-Meiningen, der bequeme Wohnungen für Kurgäste erbauen und den neugefassten Brunnen überdachen ließ.

 

Das heutige historische Kurviertel mit dem Brunnentempel (1816), dem Palais Weimar (1806) und der Kurpromenade mit dem Bade- und Schauspielhaus (1800) entstand jedoch erst um 1800 durch die Meininger Herzöge und den Erwerb der Herrschaft Liebenstein durch Herzog Georg I. von Sachsen-Meiningen.

 

Kultur.hotel Kaiserhof Bad Liebenstein
Kultur.hotel Kaiserhof Bad Liebenstein

Einen weiteren Aufschwung erhielt der Kurort Bad Liebenstein in Thüringen im Jahre 1840 mit der Errichtung der Kaltwasserheilanstalt durch Dr. Martini, aus welchem später das Sanatorium hervorging.

Im Jahre 1849 ließ sich der Gründer der Kindergärten, der Pädagoge Friedrich Fröbel, in Liebenstein nieder. Hier wohnte er zuerst in der alten Post, ehe er später das Schlösschen in Marienthal erhielt und dort die erste Schule für Kindergärtnerinnen eröffnete.

 

1889 verlegte Herzog Georg II. den Sommersitz der Meininger Herzöge wieder auf den Altenstein, ca. 2 km vom Ort Liebenstein entfernt. Das jetzt im neuenglischen Stil umgebaute Schloss diente schon seinem Großvater Georg I. als Residenz, dieser ließ auch schon im Jahre 1798 einen weitläufigen herrlichen Park anlegen. Die enge Verbindung von Schloss und Park Altenstein und Bad Liebenstein ist bis in heutige Zeit erhalten.

 

Schloss und Park Altenstein
Schloss und Park Altenstein

Im Jahr 1907 verlieh der Kaiser Liebenstein den Namenszusatz "Bad" und Maximilian Graf von Wiser wurde Leiter der neuen Augenheilanstalt. Er machte Bad Liebenstein zum Weltbad.

1913 wurden die Kuranlagen vollständig erneuert und im Jahr 1917 wandelten die Besitzer den Badebetrieb in eine Aktiengesellschaft um. 8 Jahre später, 1925, ging die Aktienmajorität der nun "Herzoglichen Bad Liebenstein Thüringer Wald AG" an den Chemiker Dr. Fritz Lauterbach, der den Kurbetrieb bis 1939 vergrößerte und neuzeitliche Badeanlagen einrichten ließ.

 

Im Jahr 1949 wurde das ehemalige Agnesheim zum Heinrich-Mann-Sanatorium umgebaut, desweiteren entstanden ab diesem Zeitraum ein neues Therapiegebäude, der Rosengarten, das Kulturhaus und der Reiterhof.

 

Bad Liebenstein in Thüringen verfügt heute über mehrere Fach- und Rehabilitationskliniken, teils liebevoll erneuert, teils neu erbaut. Umfassende medizinische Betreuung durch Therapeuten und Badeärzte, Bewegungstherapien und Massagen und heilkräftige Bäder bieten beste Vorraussetzungen für Heilung und Rehabilitation. Dabei stehen die Kuranlagen und die medizinische Versorgung sowohl dem Kurgast als auch dem Urlauber zur Verfügung. Die Lage von Bad Liebenstein auf der Sonnenseite der Thüringer Waldes mit seinem milden Reizklima lädt zudem zu Wandern in ruhiger Natur und ausgedehnten Spaziergängen ein.

  Sehen und erleben

Burgruine Liebenstein | Ida-Denkmal | Kurhaus | Wandelhalle | Theater | Brunnentempel | Postamt | Palais Weimar | Schloss  und Park Altenstein | Villa Georg | Villa Feodora | Altensteiner Höhle | Marienthaler Schlösschen | Fröbelgrab | Elisabethpark | Tierpark Bad Liebenstein | Schaubergwerk "Am Aschenberg"

  Feste feiern

Tierparkfest | Musiksommer | Burgfest

  Wandern & erholen

Wanderung rund um Bad Liebenstein

 

Ausgangspunkt der Wandertour ist der Parkplatz bei der Touristinformation (Wandelhalle) in Bad Liebenstein.

Folgen Sie der Markierung "gelber Balken auf weißem Grund" bis zur Burgruine Liebenstein. Ein Aufstieg zum Turm wird mit einem großartigen Ausblick belohnt. Weiter geht es über das Ida-Denkmal zur Triniusstraße, der Sie bergab nach links folgen, um dann am Waldrand nach rechts in die Hahnstraße abzubiegen.

Jetzt kommen Sie nach Steinbach, wo Sie den Stationen Bahnhofstraße - Straße "Steiger" - Straße "Siedlung" folgen und nach Überqueren der Strasse durch den Park zum Schloss Altenstein wandern. Im dortigen Informationszentrum erfahren Sie in mehreren Ausstellungsräumen Wissenswertes zur Geschichte des Landschaftsparkes sowie des Schlosses Altenstein, der Altensteiner Höhle und weiteren touristischen Attraktionen. Der Eintritt ist hier frei.

Über den Charlottenpfad geht es nun weiter zur Altensteiner Höhle. Von hier folgen Sie der Markierung "blauer Balken auf weißem Grund" zurück nach Bad Liebenstein.

 

Wassertreten in Bad Liebenstein nach Sebastian Kneipp

 

Das Wassertretbecken im Kurpark hinter der Wandelhalle lädt besonders zur wärmeren Jahreszeit zum Wassertreten ein und stößt auf regen Zuspruch bei Gästen, Urlaubern und Einheimischen. Mit einem Besuch stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und unterstützen damit Ihre Gesundheit.

 

Laufen Sie im „Storchengang“ durch das kalte Wasser, bis nach ca. 30 Sekunden ein starkes Kältegefühl an den Füßen  und Unterschenkeln auftritt, meistens nach einer Runde im Tretbecken.

Zur Erwärmung der Füße laufen Sie über die Steine oder die Wiese nebenan. Dieser Vorgang kann mehrmals wiederholt werden.

  Wetter und Routenplaner

WetterOnline
Das Wetter für
Bad Liebenstein

  In der Umgebung finden Sie...

  Kommentare
nach oben

© das-thueringen.de - Bad Liebenstein - Thüringen